WWM-Kandidatin: Fast hätte sie Zimmer mit Silbereisen geteilt