Was hinter dem Müller-Neuer-Kimmich-Dilemma steckt