Studie: GPT‑4 kann emotionalen Zustand von Personen besser erkennen als Menschen