«Nicht jede sexuelle Begegnung wird zur Erfolgsstory»