Linnemann: Rödder spricht nicht für die CDU