Klimaneutrale vs. nachhaltige Anlagen: Worin liegt eigentlich der Unterschied?