Kolumne Berliner Republik: Hühnerfüße, Mett und Generation Z