„Kapitalismus am Limit“: Die Dauerkrise als neues Normal