«Ewigkeitschemikalien»: Rettet uns ein bekanntes Medikament?