"Es besteht kein Grund zur Sorge"