„Die Demütigung hat sie nie verwunden“