IFABS: BENCHMARK!

By ifabs | Best Practices und Trendscouting in der (Gesundheits-) Wirtschaft

Digitalisierung der Arztpraxis: Das Interesse der Patienten ist deutlich größer als von Ärzten vermutet

Niedergelassene Ärzte kümmern sich u.a. auch deshalb nur wenig um die Digitalisierung ihrer Praxis, da sie davon ausgehen, dass entsprechende …

Vertriebs-Strategie: Der Pharma-Außendienst in der Matchment-Falle

Wie gut können Pharma-Vertriebsmitarbeiter die Zufriedenheit der von ihnen betreuten Ärzte einschätzen? Das Ergebnis einer Exploration zu diesem …

Digitalisierung der Arztpraxis: Wann PC und Tablet im Patientengespräch zur Belastung werden

Die Nutzung elektronischer Endgeräte während des Arzt-Patienten-Kontaktes wird häufig kritisch gesehen. Gespräche mit Patienten zeigen jedoch, dass …

Digitalisierung der Arztpraxis: Was die ersten Resultate des Projektes „Valetudo Scores©“ für die Transformation der Praxisarbeit bedeuten

Digitalisierungs-Konzepte und -Lösungen können in Arztpraxen nur dann erfolgreich umgesetzt werden, wenn sie auf ein funktionierendes …

Erfolgs-Strategien für die Praxisführung: Mit dem Marker-Konzept zu reibungsloser Funktionalität des Praxismanagements

In Arztpraxen wird nur ein Bruchteil der Möglichkeiten genutzt, das Praxismanagement so einzurichten, dass Patientenversorgung und Zufriedenheit …

Ungenutzte Leistungspotenziale in deutschen Krankenhäusern: Die meisten Einweiserbefragungen liefern falsche Erkenntnisse

Die systematische Befragung von einweisenden niedergelassenen Ärzten ist eine einfache Methode, ohne großen Aufwand konkrete Ansatzpunkte für …

Digitalisierung der Arztpraxis: Minimalnutzen durch Ineffizienz

Digital-Lösungen können ihre Vorteile für Arztpraxen nur dann entfalten, wenn der operative Einsatzrahmen hierfür geeignet ist. Doch in deutschen …

Digitalisierung der Arztpraxis: Die meisten Ärzte wissen nicht, was ihre Patienten wünschen

Eine Exploration zeigt, dass das Wissen der Ärzte über die Digital-Anforderungen ihrer Patienten nur gering ausgeprägt ist.<p>Was wollen die …

Digitalisierung der Arztpraxis: Die Substitut-Denkfalle

Eine der Barrieren für die Breiten-Akzeptanz der Digitalisierung in Arztpraxen ist ein falsches Verständnis des Ansatzes: niedergelassene Ärzte sehen …

Digitalisierung der Arztpraxis: Nur 12% der deutschen Arztpraxen verfügen über ein digitalfähiges Praxismanagement

Digital-Lösungen benötigen einen funktionsfähigen Rahmen, um ihre Vorteile entfalten zu können. Eine Exploration zeigt, dass es hieran in Arztpraxen …

Digitalisierung der Arztpraxis: Achtung Folly-Projekte

Um niedergelassene Ärzte vom Nutzen der Digitalisierung zu überzeugen, eignen sich vor allem Belege in Form realisierter Projekte. Doch manche können …

Digitalisierung der Arztpraxis: Die Kooperation zwischen jameda.de und Medatixx eröffnet eine wichtige Entwicklungs-Perspektive

Das Beispiel einer Zusammenführung von Praxis-EDV und Online-Terminbuchungsoption zeigt, wie die Kombination von Digital-Bausteinen Convenience- und …

Digitalisierung der Arztpraxis: Fear Factor Datenmanagement

Die Zurückhaltung niedergelassener Ärzte bei der Beschäftigung mit den digitalen Unterstützungsmöglichkeiten ihrer Praxisbetriebe hat eine Vielzahl …

Digitalisierung der Arztpraxis: Warum die Online-Videosprechstunde nicht allein unter Abrechnungs-Gesichtspunkten betrachtet werden darf

Nachdem die ersten Systeme zur Durchführung von Online-Videosprechstunden zertifiziert sind, nutzen niedergelassene Ärzte dieses …

Digitalisierung der Arztpraxis: Wie niedergelassene Ärzte den Digitalen Prädispositions-Status ihres Praxismanagements bestimmen können

Eine zielgerichtete und vor allem nutzenbringende Digitalisierung von Arztpraxen benötigt als Grundlage ein funktionsfähiges Praxismanagement. Mit …

Digitale Zukunfts-Entwicklung der ambulanten Medizin: Am Anfang steht der Aufbau nicht-medizinischer Kompetenzen

Strategien und Konzepte zur digitalen Entwicklung der ambulanten Medizin bleiben solange Theorie, bis niedergelassene Ärzte über die zu ihrer …

Arztpraxen: Schlechte Patientenbewertungen im Internet? Ein Glücksfall!

Patienten-Bewertungen der Leistung von Arztpraxen sollten von Praxisteams grundsätzlich als ein Ansatz verstanden werden, der ihnen hilft, die …

Digitalisierung der Arztpraxis: Auch das Diskussions-Klima hemmt die Motivation

Die Ablehnung der Digitalisierung im ambulanten Sektor wird meist den Ärzten als persönliche Grundhaltung zugeschrieben. Doch auch das öffentliche …

Instant Best Practices für die Arbeit in Arztpraxen: Wie aus Patientenbefragungen professionelle Praxisanalysen werden

Die systematische Befragung von Patienten ist eine einfache Methode, ohne größeren Aufwand eine aussagefähige Praxisanalyse durchzuführen. Hierfür …

Digitalisierung der Arztpraxis: Wer sind eigentlich die Early Adopter-Ärzte?

Für die meisten niedergelassenen Ärzte ist es eindeutig: Kollegen, die sich jetzt schon mit der Digitalisierung beschäftigen, sind Technik-Freaks und …

Leistungsfähigkeit von Arztpraxen: Gefühlt am Limit, tatsächlich viele ungenutzte Reserven

In Arztpraxen existiert eine Vielzahl ungenutzter Optimierungsmöglichkeiten, die die Funktionalität des Praxisalltages verbessern könnte. Die meisten …

No parking 15

Pharma-Strategieforschung: Die Zeit ist reif für Bottom-up-Services

Service-Leistungen für niedergelassene Ärzte werden „traditionell“ von Marketing und Produktmanagement für den Vertrieb entwickelt. Eine Umkehr führt …

Patienten-Kommunikation in der Arztpraxis: Wie Ärzte auf Empfehlungen von Dr. Google reagieren können

Immer mehr Patienten informieren sich zu ihren Erkrankungen im Internet. Doch wie gehen niedergelassene Ärzte am besten mit Falschinformationen und …

Patienten-Versorgungsqualität in Arztpraxen: Wird der Nutzen der Digitalisierung am Organisations- und Zeitmanagement-Chaos scheitern?

Wenn digitale Lösungen in Arztpraxen vordringen, werden sie die Basisaufgaben und die Grundstruktur des Praxismanagements nicht verändern. …

Pharma-Vertriebsforschung: Ungenutzte Leistungspotenziale durch geringe interne Kooperationsqualität

Zur Erfolgssteigerung der Vertriebstätigkeit werden vor allem Trainings und Schulungen durchgeführt. Doch eine Verbesserung der unternehmensinternen …

Digitalisierung des Gesundheitswesens: Ignoranz statt konstruktiver Kritik

Innovationen sollten grundsätzlich nicht vorbehaltlos akzeptiert werden. Doch pauschale Argumente helfen nicht bei der Entwicklung und Feinjustierung.

Leistungsqualität in Arztpraxen und Krankenhäusern: Wie ein falsches Eigenbild den Blick auf Bedrohungen, Entwicklungschancen und Erfolgspotenziale verstellt

Das Feedback zu Defiziten der Leistungsqualität durch Patienten und Kooperationspartner führt in Arztpraxen und Kliniken oft zu keinen Veränderungen, …

Pharma-Vertriebsforschung: Ungenutzte Leistungspotenziale durch Eigen-Fremdbild-Diskrepanzen

Zentrale Anforderung an die Arbeit von Pharma-Referenten ist eine profunde Kundenkenntnis. Sie ermöglicht es, individuell ausgerichtete …